Survival Trip: Das benötigen Sie

Dezember 20th, 2011
Tags: , ,
Survival-Trip-Das-benoetigen-Sie

Survival Trip: Das benötigen Sie

Gehören Sie zu den Menschen, die Abenteuer und das ganz Besondere lieben? Die gerne auf den Komfort eines Ferienhotels verzichten und denen es viel zu langweilig ist, den Urlaub nur untätig an Strand und Pool zu verbringen? Brauchen Sie ab und zu den ganz besonderen Kick? Dann wäre vielleicht ein Survival Trip genau der Urlaub, von dem Sie immer geträumt haben. Egal ob in Deutschland, im fernen Südamerika oder in Kanada, ein Survivalurlaub will gut geplant sein.

Die richtige Vorbereitung

Zu einem Survivalurlaub gehört eine gute Vorbereitung. Wenn Sie nur mit Rucksack und Schlafsack ausgestattet mehrere Wochen Ihren Urlaub fernab jeglicher Zivilisation verbringen wollen, ist eine sorgfältige Planung unabdingbar. Bevor Sie sich in dieses Abenteuer stürzen, überlegen Sie, in was für eine Gegend Sie reisen wollen, ob Gebirge, Wald, Tropen, Wüste oder Schnee und Eis, denn davon hängt die richtige Ausrüstung ab. Wenn Sie das erste Mal so einen Trip planen, empfiehlt sich ein Gebiet, das Ihren normalen Lebensumständen in etwa entspricht. Planen Sie sowohl die Reisezeit, ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, als auch die Reisedauer schon vorher. Lesen Sie am besten Erfahrungsberichte und Tipps von erfahrenen Survivalurlaubern, wie Sie in der Wildnis kochen, Feuer ohne Streichhölzer entzünden können, welche Nahrungsmittel Sie in der freien Natur finden und vieles mehr. Lesen Sie entsprechende Bücher und informieren Sie sich gut über Ihr Zielland und die Gesetze und Bestimmungen fürs Campen, Feuermachen, Jagen usw. Sie sollten sich mit dem Gelände vertraut machen, dass Sie erkunden wollen.

Eine gute Ausrüstung ist das A & O

Ein Survival-Trip erfordert anderes Reisegepäck als ein Pauschalurlaub in der Ferienwohnung, deshalb machen Sie sich frühzeitig Gedanken über die richtige Ausrüstung. Bedenken Sie auch die an Ihrem Reiseziel herrschenden Klimabedingungen wie Kälte, Hitze oder Schnee. Ihr Rucksack bietet nur begrenzt Platz und sollte nicht zu schwer sein, Sie müssen ihn schließlich tagelang kilometerweit auf dem Rücken tragen. Zelt, Schlafsack, Isomatte und Kochutensilien, Outdoor-Kleidung, Sonne- und Kälteschutz, Oberbekleidung am besten im Zwiebelsystem, Hose, Unterwäsche, Socken und Wechselschuhe, Gaskartusche plus Brenner, Taschenlampe und Überlebensmesser sind Dinge, die auf keinen Fall fehlen sollten. Ein gutes Outdoor-Messer ist das wichtigste und einzige Werkzeug, das Sie unbedingt benötigen. Unsere Empfehlung daher: Eden-Messer, damit können Sie nichts falsch machen und Sie haben das passende Messer für jede Gelegenheit. Zusätzlich sollten Sie einen Überlebensgürtel mitnehmen, der alle notwendigen Kleinteile wie Verbandsmaterial, Wundsalbe, Angelhaken und Ähnliches enthält.

Den Ablauf der Reise gedanklich durchspielen

Gehen Sie vor Ihrer Abreise den Ablauf Ihres gesamten Survival-Trips in Gedanken durch, prüfen Sie Bus- und Zugverbindungen und Anschlussflüge und planen Sie ein Zeitpolster mit ein, denn es kann immer mal etwas Unvorhergesehenes passieren, was Ihren ganzen Zeitplan durcheinanderwerfen könnte. Und dann kann das Abenteuer beginnen.

Bild: panthermedia.net Jan-Moritz Baudach

Tags: , ,