Wohnwagen-Pflege: Wichtige Tipps für Camper

Mai 3rd, 2012
Tags: , , ,
Wohnwagen-Pflege-Wichtige-Tipps-fuer-Camper

Nicht nur Dauercamper müssen Ihren Wohnwagen gut pflegen

Sind Sie Camper und besitzen Sie einen Wohnwagen, so werden Sie ihn hegen und pflegen, damit Sie lange Freude daran haben. Schließlich möchten Sie noch viele Jahre damit zum Camping fahren, da kommt es auf die Verkehrssicherheit an. Sie gestalten das Innere Ihres Wohnwagens, damit Sie sich an Tagen, an denen das Wetter weniger schön ist, zurückziehen können.

Pflege während der Benutzung

Während Ihr Wohnwagen im Einsatz ist, sollten Sie ihn pflegen. Gönnen Sie ihm hin und wieder eine Wäsche und vielleicht ein Wachsprogramm, das Sie mit einem Poliergerät und mit Autowachs vornehmen können. Die Scheiben Ihres Wohnwagens sollten Sie regelmäßig reinigen, Insekten, die während der Fahrt kleben geblieben sind, lassen sich mit Insektenentferner leicht beseitigen. An die Scheiben können Sie Sonnenschutzfolien gegen die Hitze anbringen. Diese Folien enthalten Sie mit Verspiegelung oder mit Tönung. So sorgen Sie an heißen Tagen für ein angenehmes Klima im Wohnwagen. Sind diese Folien in die Jahre gekommen und unansehnlich geworden, lassen sie sich leicht wieder entfernen.

So pflegen Sie Ihren Wohnwagen

Selbstverständlich muss Ihr Wohnwagen die Sicherheitsbestimmungen erfüllen, Sie nehmen die Wartungsintervalle und die Termine für TÜV oder Dekra wahr, damit Sie immer sicher unterwegs sind. Ebenso achten Sie darauf, dass die Reifen immer über das richtige Profil verfügen.

Im Herbst und Winter hat sich Ihr Wohnwagen eine Ruhepause verdient. Das ist Gelegenheit genug, ihn auf Sicherheit überprüfen zu lassen und eventuell kleine Reparaturen vorzunehmen. Einige kleinere Schäden können Sie selbst ausbessern:

  • Lackschäden
  • Schäden am Fußboden
  • Schäden an der Einrichtung
  • Schadhafte Beleuchtung
  • Schadhafte Bereifung.

Mit etwas Geschick können Sie sich, wenn die Reifen im Laufe der Zeit schadhaft geworden sind, den Gang in die Werkstatt sparen und selbst die Räder wechseln. Sie sollten den Innenraum inspizieren und gründlich reinigen. So können Sie schnell feststellen, ob Beschädigungen vorliegen und ob Sie etwas ausbessern sollten. Haben Sie eine ausreichend große Garage, so steht Ihr Wohnwagen in der kalten Jahreszeit sicher und geschützt. Ist dies nicht der Fall, so sollten Sie ihn mit einer geeigneten Folie schützen. Vor allem kommt es darauf an, dass Sie den Anschluss, die Kupplung, vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen schützen.

Bild: panthermedia.net Sally Williams

Ähnliche Artikel:

  1. Luxuswohnwagen: Der teuerste Camper der Welt
  2. Wie mache ich Wohnwagen und Vorzelt winterfest?
  3. Zugfahrzeuge: Gute Autos für Wohnwägen
  4. Wohnwagen mieten: Urlaub an der Ostsee
  5. 10 Tipps für Dekoration im Wohnmobil

Tags: , , ,